Michael Wollny (DE)

Michael Wollny (DE)
Wollny (*1978, Schweinfurt) ist ein junger, sympathischer, international erfolgreicher Pianist. So unkonventionell wie Wollny spielt nur Wollny. Der Nachtliebhaber bleibt unvorhersehbar, leuchtet in ungehörtes Terrain, liefert sich furchtlos dem Augenblick aus und dabei doch klingt immer unangestrengt selbstverständlich, auch mal wolkenverhangen, ja ‚weird‘, bisweilen ‚dirty‘, und kann doch auch ‚pop‘. Sein Label ‚ACT‘ weiß: Wollny, durchaus humorbegabt, erfindet sich klanglich wie kompositorisch immer wieder neu. Entdeckt hatte ihn schon 1999 Saxophon-Altmeister Heinz Sauer (*1932), mit dem er im Literaturhaus Darmstadt spontan als Duo auftrat. Der gelungene Abend mündete in einer generationenübergreifenden Freundschaft und dem gefeierten Album ‚Certain Beauty‘ (2006). Sie interpretieren gemeinsam z.B. Gershwin, Gil Evans, Björk und Prince. Wollny ist für die FAZ der „vollkommene Klaviermeister“ und für das Hamburger Abendblatt die „stärkste (Jazz)Musikerpersönlichkeit, die Deutschland seit Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat“. DIE WeLT bezeichnet ihn gar als „Der derzeit aufregendste deutsche Jazzpianist.“
(Foto: Jörg Steinmetz)

 

http://michaelwollny.com