The Artificial Harbor (IT/AT)

Das Neohippie-Etikett das ihnen die FAZ vorlaut angehängt hat, schütteln die Südtiroler fünf ganz lässig ab. Dass ihre Musik aber ein sommerlicher Hauch von Laurel Canyon durchweht, ist indes unüberhörbar. Ohrwurmig und verhalten sexy schmeicheln sich ihre melancholischen Melodien in die Herzen einer stetig wachsenden Fangemeinde, die auf LSD-Mandolinen, darke Taktung und keuchende Orgelsounds steht. Die Wahlwiener aus Brixen begeisterten schon auf der Reeperbahn und auf der fm4-Bühne des Donauinselfestivals. Der schmucke Blickfang im immer schick dekorierten Schaufenster der Südtiroler Musikinitiative UploadSounds wurde von Hannes Jaeckl – of Ampersand fame – produziert.

 

theartificialharbor.com

fb.com/theartificialharbor